Aus thyssenkrupp Home Solutions wird TK Home Solutions!

Skip Navigation

Hörgeräte reinigen: Tipps zur Pflege Ihrer kleinen Hörhilfen

Hörgeräte reinigen: Tipps zur Pflege Ihrer kleinen Hörhilfen

Eine regelmäßige Reinigung, Trocknung und Pflege von Hörgeräten sollte für Sie als Nutzer jeden Tag auf der Tagesordnung stehen, um stets eine optimale Tonwiedergabe und Bedienung zu gewährleisten. Der folgende Ratgeber-Artikel gibt Ihnen einige praktische Tipps zur Pflege, damit die Funktionstüchtigkeit erhalten bleibt und Sie lange Freude an Ihren Hörgeräten haben.

Hörgeräte reinigen: Warum ist es wichtig?

Hörgeräte sind empfindliche kleine Elektrogeräte. Sie werden tagtäglich einer Verschmutzung durch Schweiß, Ohrenschmalz, Hautcremes, Staub und anderen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Vor allem die Mikrofoneingänge und die Lautstärkeregler verstopfen und verkleben schnell. Deshalb ist eine tägliche Reinigung, die Sie leicht selbst zu Hause durchführen können, dringend zu empfehlen. Je nachdem, ob Sie ein Hinter-dem-Ohr- oder ein Im-Ohr-Hörgerät besitzen, unterscheidet sich die Vorgehensweise bei der Reinigung. Weiter unten finden Sie detailliertere Informationen dazu.

Jeder Hörgeräteakustiker bietet professionelle Reinigungen mit modernsten Methoden an, die besonders gründlich sind. Für die tägliche Säuberung ist dies jedoch nicht erforderlich. Allerdings kann es nicht schaden, die Dienstleistung hin und wieder in Anspruch zu nehmen. Mit einer täglichen, guten Pflege vermeiden Sie Reparaturen sowie den Kauf von Ersatzteilen und verlängern insgesamt die Lebensdauer Ihrer Hörgeräte beträchtlich.

Was ist die Folge, wenn Hörgeräte nicht gereinigt werden?

Wussten Sie, dass rund 60 % bis 70 % aller Hörgeräte, die wegen angenommener Beschädigung zur Reparatur beim Hörgeräteakustiker gebracht werden, lediglich verstopft sind bzw. wegen anderer Verschmutzungen nicht mehr richtig arbeiten?

Wenn Sie Ihre Hörgeräte nicht regelmäßig reinigen, wird die Funktionstüchtigkeit nach einiger Zeit eingeschränkt sein, im Extremfall so sehr, dass Sie es professionell reinigen oder sogar reparieren lassen müssen. Die Mikrofoneingänge, die Schallschläuche, Lautstärkeregler und Ohrpassstücke sind jeden Tag Schweiß, Ohrenschmalz, Staub, eventuell Pflegecremes und anderen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Da es sich um winzige elektronische und mechanische Bauteile handelt, genügt bereits eine relativ geringe Verschmutzung, um ihre Funktionen zu beeinträchtigen.

Verschmutzungen, die nicht beseitigt werden, führen aber nicht nur zu einer eingeschränkten Betriebsbereitschaft, sondern verkürzen auf lange Sicht auch die Lebensdauer Ihrer Hörgeräte. Deshalb ist eine tägliche Reinigung dringend zu empfehlen. Darüber hinaus macht es Sinn – vor allem bei Trägern von Im-Ohr-Hörgeräten – die Ohren sauber zu halten und Ohrenschmalz (Cerumen) regelmäßig zu entfernen.

Hörgeräte reinigen: Was ist bei der Reinigung und Pflege zu beachten?

Wie bereits erwähnt, steckt in den heutigen Hörgeräten eine Menge modernster und gegen äußere Einflüsse empfindliche Technik. Um diese zu schützen, sollten Sie täglich Ihre Hörgeräte reinigen und insgesamt behutsam pflegen. Dabei sollten Sie einiges beachten:

  • Verwenden Sie stets eine weiche Unterlage, wenn Sie Ihre Hörgeräte reinigen oder für einen Austausch der Batterien herausnehmen und beispielsweise auf einem Tisch ablegen wollen.
  • Ihre Hände sollten sauber und trocken sein, bevor Sie ein Hörgerät anfassen.
  • Um Ihre Hörgeräte zu reinigen, sollten Sie ausschließlich weiche, fusselfreie Tücher und/oder weiche kleine Bürsten benutzen. Sie können auch spezielle Reinigungstücher verwenden, die es in Apotheken, Drogerien und bei Ihrem Hörgeräteakustiker zu kaufen gibt.
  • Verwenden Sie niemals handelsübliche Reinigungsmittel wie Glas- oder Allzweckreiniger sowie Alkohol oder Lösungsmittel, wenn Sie Ihr Hörgerät reinigen.
  • Säubern Sie Öffnungen niemals mit spitzen Gegenständen, um Schäden im Inneren zu vermeiden.
  • Hörgeräte sind normalerweise nicht wasserdicht. Nehmen Sie diese deshalb vor dem Duschen, Baden, Schwimmen oder vor Saunagängen heraus. Möchten Sie Hörgeräte reinigen, spülen Sie diese nicht einfach mit Wasser ab!
  • Ihre Ohren sollten vollständig trocken sein, bevor Sie die Geräte wieder einsetzen.
  • Falls Sie Kosmetika wie Haarspray, Pflegecremes oder Make-up benutzen, setzen Sie die Hörgeräte erst nach dem Auftragen ein.
  • Während medizinischer Untersuchungen mittels Röntgen, CT oder MRT sollten die Hörgeräte herausgenommen werden.
  • Für die Ohrpassstücke von Hinter-dem-Ohr-Geräten gibt es spezielle Reinigungstabletten und -sticks. Geben Sie diese in ein Glas mit klarem Wasser, legen Sie die Ohrpassstücke dazu und lassen Sie sie über Nacht, mindestens aber eine Stunde, darin. Anschließend gut abtrocknen – fertig. Vermeiden Sie dabei, den sogenannten Winkel mit in die Flüssigkeit zu geben.
  • Kontrollieren Sie hin und wieder das Batteriefach auf eventuelle Ablagerungen und entfernen Sie diese, falls vorhanden.
  • Wenn Sie auf Reisen gehen, ist ein Hörgerät Reinigungsset zu empfehlen, das alle benötigten Utensilien enthält, um Ihre Hörhilfen auch unterwegs jederzeit sauber zu halten. 
  • Und nicht zuletzt: Wenn Sie an kalten Wintertagen draußen eine Mütze tragen, schützen Sie nicht nur Ihre Ohren, sondern auch Ihre Hörgeräte vor Kälte.

Wie oft sollte ich Hörgeräte reinigen?

Um ganz auf der sicheren Seite zu sein, sollten Sie jeden Tag – am besten vor dem Schlafengehen – Ihr Hörgerät reinigen. Körperschweiß, Kosmetika, Staub und Ohrenschmalz setzen sich über Tag fest und können vor allem die Mikrofoneingänge schnell verstopfen. Mit einer täglichen Reinigung vermeiden Sie Schäden und verlängern die Lebensdauer Ihrer Hörgeräte erheblich. Außerdem tun Sie etwas für ein gepflegtes Aussehen.

Wie reinige ich Hörgeräte zu Hause am besten und was wird benötigt?

Grundsätzlich sind moderne Hörgeräte recht robust konstruiert und funktionieren bei sorgfältigem Umgang und guter Pflege ohne Probleme einige Jahre. Zur Pflege gehört, dass Sie regelmäßig Ihre Hörgeräte reinigen. Ein Argument dafür dürften auch die Kosten sein, je nachdem, über welche Ausstattungsmerkmale Ihre Hörhilfe verfügt.

Hörgeräte reinigen: Tipps zur Pflege Ihrer kleinen Hörhilfen

Es gibt zwar keine eindeutige oder offizielle Klassifizierung, aber die meisten Hersteller ordnen ihre Modelle aus eigenen Stücken verschiedenen Klassen zu. Diese sind:

  • Basisklasse: Kosten für zwei Hörgeräte ca. 1.500 Euro
  • Mittelklasse: Kosten für zwei Hörgeräte ca. 2.400 Euro
  • Premium: Kosten für zwei Hörgeräte ca. 4.000 Euro
  • Luxus: Kosten für zwei Hörgeräte ca. 5.000 Euro

Stand 2022 zahlen die gesetzlichen Krankenkassen einen Zuschuss von knapp 800 Euro für ein Hörgerät und etwas mehr als 1.400 Euro für zwei Hörgeräte.

Das heißt, dass die Basisklasse praktisch vollständig von den Kassen bezahlt wird. Wenn Sie sich für eine bessere Qualität entscheiden, müssen Sie die Mehrkosten selbst tragen. Diese betragen dann für die

  • Mittelklasse ca. 900 Euro
  • Premiumklasse ca. 2.500 Euro
  • Luxusklasse ca. 3.500 Euro

Beratungstermin vereinbaren

Unsere technischen Berater sind für Sie da - Wir beraten Sie kostenlos und unterstützen gerne beim Thema Finanzierung und Antragstellung für Fördermittel.

Anspruch auf ein neues Hörgerät mit Kassenzuschuss haben Sie nach sechs Jahren. Aus all diesen Zahlen können Sie leicht ersehen, dass eine regelmäßige Pflege Ihrer Hörgeräte ratsam ist, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. 

Sie können ohne große Schwierigkeiten zu Hause Ihre Hörgeräte reinigen und müssen dafür nicht jedes Mal den Hörgeräteakustiker aufsuchen. Dabei gehen Sie wie folgt vor:

Nehmen Sie die Hörgeräte mit sauberen und trockenen Händen heraus und legen Sie sie auf eine weiche Unterlage. Halten Sie Papiertücher oder andere weiche, nicht fusselnde Tücher sowie ein weiches Bürstchen bereit. Letzteres eignet sich besonders gut, um die Mikrofoneingänge von Schmutz und Ohrenschmalz zu befreien.

Sie können auch ein Hörgeräte Reinigungsset sowie spezielle Reinigungsmittel und -utensilien benutzen, die es bei jedem Hörgeräteakustiker sowie in Apotheken und Drogerien zu kaufen gibt. Zu empfehlen sind hier leicht feuchte Reinigungstücher, die den Schmutz sicher entfernen und die Hörgeräte nicht angreifen. Wie oben schon beschrieben, sollten Sie auf keinen Fall gängige Haushaltsreiniger, Lösemittel oder Alkohol verwenden, wenn Sie Ihr Hörgerät reinigen.

Mit dem Tuch säubern Sie dann alle betroffenen Stellen. Achten Sie darauf, nicht zu viel Druck auf die Hörgeräte auszuüben. Kontrollieren Sie auch das Batteriefach auf Ablagerungen und entfernen Sie diese gegebenenfalls.

Wie lassen sich Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte reinigen?

Um Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte zu reinigen, gehen Sie wie beschrieben vor. Besondere Aufmerksamkeit erfordern jedoch die Ohrpassstücke. Nehmen Sie diese vorsichtig vom Gerät ab und legen Sie sie für mindestens eine Stunde, besser aber über Nacht in ein Glas Wasser mit einer speziellen Reinigungstablette aus dem Fachhandel.

Vermeiden Sie jedoch, den sogenannten Winkel – das ist der gebogene Teil des Hörgerätes – mit in die Flüssigkeit zu geben. Am nächsten Tag spülen Sie die Ohrpassstücke mit klarem Wasser ab und trocknen sie sorgfältig. Passen Sie beim Zusammensetzen auf, dass die fragilen Schallschläuche nicht beschädigt werden.

Wie lassen sich Im-Ohr-Hörgeräte reinigen?

Wenn Sie Im-Ohr-Hörgeräte reinigen wollen, darf auf keinen Fall ein direkter Kontakt mit Wasser zustande kommen. Auch hier sind die speziellen Reinigungstücher eine ideale Lösung.

Öffnungen wie die Mikrofoneingänge säubern Sie mit einer weichen Bürste. Halten Sie das Hörgerät dabei so, dass die jeweilige Öffnung nach unten zeigt, damit die abgelösten Schmutzpartikel herausfallen können und nicht tiefer ins Innere geschoben werden.

Hörgeräte reinigen mit Ultraschall

Möchten Sie Ihre Hörgeräte reinigen, sind Ultraschallgeräte eine Alternative zum "gewöhnlichen" Vorgang. Diese lösen auch hartnäckige Verschmutzungen und säubern schwer zugängliche Stellen auf schonende und zuverlässige Weise. Der Markt hält eine große Auswahl an Geräten bereit, die je nach Ausstattung rund 50 bis 100 Euro kosten.

Achtung!: Bei dieser Lösung dürfen Sie nur den Schallschlauch, die Otoplastik und die Fixierschirmchen in das Wasserbad des Reinigungsgerätes legen, aber niemals das eigentliche Hörgerät mit seinen elektronischen Bauteilen!

Hörgeräte richtig und schonend trocknen

Feuchtigkeit gehört zu den schlimmsten Feinden von Hörgeräten. Deshalb müssen alle Einzelteile nach der Reinigung unbedingt vollständig trocken sein, bevor sie wieder zusammengesetzt werden.

Hitzeeinwirkung ist ebenso schädlich. Nutzen Sie deshalb zum Trocknen niemals einen Heizkörper, einen Fön oder die Mikrowelle.

Für eine schonende Trocknung über Nacht gibt es zwei Möglichkeiten: eine elektrische Hörgeräte Trockenbox und Trockenkapseln.

Bei der elektrischen Hörgeräte Trockenbox wird die Luft im Inneren mit einem Gebläse oder mit kleinen Heizelementen erwärmt. Der Stromverbrauch der Geräte ist verschwindend gering. Überdies macht ein USB-Anschluss sie sehr flexibel bei der Stromversorgung. In der Regel beträgt die Dauer des Trockenvorgangs drei bis sechs Stunden.

Hörgeräte reinigen mit UV-Licht? Manche Trockenboxen verfügen zusätzlich über eine UV-Licht-Funktion zur hygienischen Desinfektion der Hörgeräte. 

Hörgeräte Trockenkapseln sind mit Kieselgel gefüllt. Geben Sie Kapseln und Hörgeräte zum Trocknen über Nacht in ein geschlossenes Gefäß. Strom brauchen Sie dafür nicht, jedoch müssen die Kapseln regelmäßig ausgetauscht und nachgekauft werden.

Hörgeräte reinigen für eine lange Lebensdauer

Die empfindlichen und teuren Hörhilfen sollten regelmäßig und sorgfältig gereinigt werden, damit sie stets einwandfrei funktionieren und die Lebensdauer verlängert wird. Dies gilt grundsätzlich für alle elektrischen Geräte und Hilfsmittel, beispielsweise elektrische Gehhilfen oder auch Treppenlifte.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Thema Hörgeräte reinigen

Wie oft muss ein Hörgerät gereinigt werden?

Im besten Fall sollten Sie täglich Ihre Hörgeräte reinigen, nachdem Sie sie auf Verschmutzungen hin kontrolliert haben. Denn Staub, Schweiß, Ohrenschmalz und Reste von Hautcremes u. ä. setzen sich jeden Tag darauf fest und können schnell die Mikrofoneingänge verstopfen. Zudem verlängert eine regelmäßige Reinigung die Lebensdauer der Geräte deutlich.

Kann man Hörgeräte mit Ultraschall reinigen?

Ja, eine professionelle Reinigung mit Ultraschall ist die gründlichste Reinigungsmethode überhaupt. Die zeitgemäße und saubere Technik sorgt vor allem für eine gründliche Säuberung des Schallschlauchs und der Ohrpassstücke.

Wie reinigt man Hörgeräte von Ohrenschmalz?

Um Ihre Hörgeräte von Ohrenschmalz zu befreien, verwenden Sie am besten eine kleine Bürste. Moderne Im-Ohr-Hörgeräte verfügen über winzige Filter, um das Cerumen aufzufangen. Diese Filter müssen regelmäßig gewechselt werden.

Wie oft müssen Hörgeräte getrocknet werden?

Hier gilt wie bei der Reinigung: Eine Trocknung sollte im optimalen Fall jeden Tag erfolgen: erst Hörgeräte reinigen, dann trocknen und schließlich erneut zusammensetzen. Dadurch vermeiden Sie Kosten für Reparaturen und Ersatzteile und verlängern die Lebensdauer.

Warum sollte man eine Trockenbox für Hörgeräte verwenden?

Eine Hörgeräte Trockenbox ist eine einmalige Investition im Gegensatz etwa zu Trockenkapseln, die Sie regelmäßig nachkaufen müssen. Deren Kosten sind höher als der geringe Stromverbrauch einer Box. Vor allem aber vermeiden Sie mögliche Reizungen und Infektionen in den Gehörgängen, die durch eine chemische Trocknung ausgelöst werden können.

Wie reinigt man Ohrpassstücke?

Sie möchten Ihre Hörgeräte reinigen und haben ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät? Dann sollten Sie auch die Ohrpassstücke gründlich reinigen. Nehmen Sie dafür in einem ersten Schritt die Ohrpassstücke vom Hörgerät ab. Legen Sie diese dann am besten über Nacht oder mindestens für eine Stunde in ein Glas mit Wasser und speziellen Hörgeräte Reinigungstabletten. Achten Sie hier darauf, dass der Winkel nicht mit in der Flüssigkeit ist. Abschließend spülen Sie die Ohrpassstücke mit klarem Wasser ab und trocknen sie gründlich. Beim Zusammensetzen müssen Sie aufpassen, dass die fragilen Schallschläuche nicht beschädigt werden.

Wie reinige ich meine Hörgeräte am besten?

Am besten reinigen Sie Ihre Hörgeräte täglich, um eine lange Lebensdauer und einwandfreie Funktion zu gewährleisten. Die Reinigung funktioniert ganz einfach zu Hause. Legen Sie das Hörgerät, nachdem Sie es mit sauberen, trockenen Händen herausgenommen haben, auf eine weiche und saubere Unterlage. Hörgeräte reinigen Sie am besten mit weichen, nicht fusselnden Tüchern und weichen Bürstchen. Verwenden Sie auf keinen Fall gängige Haushaltsreiniger, Lösemittel oder Alkohol, wenn Sie Hörgeräte reinigen! Leicht feuchte Reinigungstücher, die zwar den Schmutz entfernen, aber das Hörgerät nicht angreifen, sind zu empfehlen. Damit reinigen Sie alle Stellen des Hörgerätes ohne viel Druck – auch das Batteriefach. Für die Reinigung Ihrer Hörgeräte können Sie auch ein Hörgeräte Reinigungsset sowie spezielle Reinigungsmittel und -utensilien benutzen.

Kostenloses Infopaket anfordern

Gratis Info Broschüren und Treppenlift Produktinformationen

Ja, ich wünsche das individuell zusammengestellte Infopaket und möchte hierfür eine kostenfreie telefonische Beratung.

Bitte prüfen Sie das Format.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.

Bitte bestätigen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Vielen Dank!

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Produkten! Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Folgende Inhalte könnten interessant für Sie sein:

nach oben

Ihr Ansprechpartner für Treppenlifte.

Ihr Standort: Home Solutions - Deutsch

Rufen Sie uns kostenfrei an:
0800 40 50 60 8

Zurück

Gratis-Beratungstermin vereinbaren

Ja, ich habe Interesse an einem kostenfreien Beratungstermin vor Ort.

Wir unterstützen Sie auch gerne beim Thema Finanzierung und Antragstellung für Fördermittel.

Bitte wählen Sie Ihre Anrede
Bitte geben Sie ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie ihren Vornamen an
Bitte geben Sie eine korrekte Nummer ein.
Bitte geben Sie Ihre Straße ein.
Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein.
Bitte geben Sie Ihren Ort an.
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein.

„Ich habe die Datenschutzerklärung von TK Home Solutions zur Kenntnis genommen“.

Zurück

Gratis-Broschüre bestellen

Bestellen Sie unsere Gratis-Broschüre, um mehr über uns und unsere Produkte zu erfahren.

Bitte geben Sie ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie ihren Vornamen an
Bitte geben Sie eine korrekte Nummer ein.
Bitte geben Sie Ihre Straße ein.
Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein.
Bitte geben Sie Ihren Ort an.
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein.

„Ich habe die Datenschutzerklärung von TK Home Solutions zur Kenntnis genommen“.

Zurück

Kundendienst: Sie sind bereits Kunde und haben ein Anliegen?

Wir kümmern uns. Füllen Sie bitte die unten stehenden Felder aus und teilen Sie uns Ihr Anliegen mit. Wir rufen Sie gerne zurück.

Bitte geben Sie ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie ihren Vornamen an
Bitte geben Sie eine korrekte Nummer ein.
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein.

„Ich habe die Datenschutzerklärung von TK Home Solutions zur Kenntnis genommen“.

Gratis-Beratungstermin vereinbaren

Vielen Dank, Ihre Anfrage wurde erfolgreich übermittelt. Wir werden Sie zeitnah kontaktieren.

Gratis-Broschüre bestellen

Vielen Dank, Ihre Anfrage wurde erfolgreich übermittelt.

Kundendienst: Sie sind bereits Kunde und haben ein Anliegen?

Vielen Dank, Ihre Anfrage wurde erfolgreich übermittelt. Wir werden Sie zeitnah anrufen.

Gratis-Beratungstermin vereinbaren

Hier ist gerade etwas schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es erneut. Vielen Dank.

Gratis-Broschüre bestellen

Hier ist gerade etwas schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es erneut. Vielen Dank.

Kundendienst: Sie sind bereits Kunde und haben ein Anliegen?

Hier ist gerade etwas schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es erneut. Vielen Dank.